Magdeburger Doppelgäng

Sommerkabarett im Technikmuseum

 

Buch und Musik: Frank, Sebastian und Tobias Hengstmann

Regie: Bernd Kurt Goetz

Premiere: 7. Juni 2018 im Freigeländes des Magdeburger Technikmuseums

 

Es ist doch schon jedem von uns passiert. Wir schlendern auf der Straße und erblicken einen Bekannten. Freudig gehen wir auf ihn zu und strecken freundlich die Hand zur Begrüßung aus. Doch unerklärlicher Weise verweigert der Bekannte den Begrüßungshandschlag mit den Worten: „Kennen wir uns?“ Im Kleinhirn tanzen die Synapsen Tango. Man möchte dem Bekannten zurufen: „Aber sie sind doch...“, doch da ist der Bekannte schon Auf und Davon. Wir kommen unweigerlich zum Trug“Schluss“: Wir haben uns vergrüßt“. Aber wie ist so etwas möglich?
Der uns nicht kennen wollende bekannte Unbekannte sah doch genau so aus wie der uns Bekannte. Wir denken unweigerlich an das Klon-Schaf „Dolly“.
Alles Quatsch. Menschen kann man nicht klonen. Und bei manchen Menschen ist das auch gut so. Bleibt also nur noch das Phänomen: Doppelgänger! Manchmal im Leben wünscht man sich einen Doppelgänger. Wenn man zum Beispiel in einer verkehrsberuhigten Zone mit 80 Sachen geblitzt wird und erhält mit dem Bußgeldbescheid dieses entlarvende Foto. Da möchte man zum Bußgeldbescheidgeber gehen und skandieren: Ich bin das nicht! Das muss mein Doppelgänger gewesen sein. Ein anders Beispiel: Wenn man es mit der ehelichen Treue mal nicht so genau nimmt und mit einer Bekannten fremd geht und dann noch mit dem Smartfon ein Selfie beim außerehelichen Akt macht, kann das Folgen haben. Nämlich dann, wenn die Ehefrau in der Fotoliste in seinem Handy ein ganz bestimmtes Foto sucht und dabei auf dieses ominöse Selfie stößt. Dann ist nicht nur Holland in Not und Polen  offen. Da bleibt dem untreuen Schlingel nur eins: Ich bin das nicht! Das muss mein Doppelgänger gewesen sein. Wenn aber kriminelle Energie das Doppelgängersein missbraucht, ist das ethisch- moralisch noch viel verwerflicher. Und genau darum geht es im neuen Sommer- Open- Spektakel der Hengstmänner im Technikmuseum in Magdeburg. Es dreht sich dieses Mal, natürlich auch mit heitern Momenten, um Doppelgänger mit einer unverschämten Portion an krimineller Energie.
Liebe Zuschauer! Schauen sie zu und vielleicht treffen sie bei einer der Vorstellungen gerade ihren Doppelgänger. Die Hengstmanns und alle anderen Mitwirkenden wünschen ihnen dabei viel Glück.

Es sind dabei:

Frank Hengstmann  Manni, Sir Fränk
Sebastian Hengstmann  Malte, Kim Jong Un
Tobias Hengstmann  Matze, Sir Tobeiäs
Franziska Hengstmann  Francheszina, Schw. Franzi, Tunnel-Hostess
Jana Stave  Fr. Siegreich, Dr. Brungenzecher, Tunnel-Hostess
Heiko Herfurth  Herr von Krunxelsberger, R. T. Erdogan
Christian Karius  Trommlerjunge, Trump

 

 

www.sommerkabarett.de

 

Wir spielen für sie ...

Wäre es nicht schön ...?

von und mit den HengstmannBrüdern

_____________________

Nur meine Meinung!

von und mit Sebastian Hengstmann

_____________________

Selfie mit Buzz Aldrin

von und mit Tobias Hengstmann

_____________________

3 von einem Schlag

von und mit den Hengstmanns

_____________________

ReTour de Frank

von und mit Frank Hengstmann

_____________________

Rentenbescheide(n)

von und mit Bernd Kurt Goetz, Klaus Schaefer und Frank Hengstmann

_____________________

Magdeburger Doppelgäng

Sommerkabarett 

im Technikmuseum

_____________________